Die Fachpraktische Ausbildung (fpA)

 

Erzähle mir und ich vergesse.

Zeige mir und ich erinnere.

Lass mich tun und ich verstehe.

Konfuzius

 

Theorie und Praxis verbinden, das ist die Formel für eine erfolgreiche Ausbildung an der Beruflichen Oberschule.  

Als sinnvolle Ergänzung zum schulischen Unterricht ist die fachpraktische Ausbildung in der 11. Jahrgangsstufe eingebettet, welche – gesehen auf das ganze Schuljahr gesehen – ca. die Hälfte der 11. Jahrgangsstufe umfasst.   

Das eingangs angeführte Zitat von Konfuzius zeigt die Bedeutung praktischer Erfahrungen: „Lass mich tun und ich verstehe.“. Genau dieses – das Verständnis – möchte die Verzahnung von Schule und Praxis erreichen. Mithilfe der fachpraktischen Ausbildung haben unsere Schüler der Fachoberschule die einmalige Gelegenheit, bereits während der Schulzeit wertvolle Erfahrungen und Einblicke in die Praxis zu erhalten. Wie wäre es mit einem spannenden Praktikum im Bankenbereich? Finanzen sind nichts für Sie!? Vielleicht doch lieber ein Praktikum in einer Anwaltskanzlei? Oder den Einzelhandel mal aus einer anderen Perspektive kennenlernen? Wie man sieht, die Bandbreite an möglichen Berufsbildern ist enorm – für unsere Schüler eine tolle Möglichkeit, sich einfach mal „auszuprobieren“ und sich in der Berufswelt zu bewähren. Interessante Berufsbereiche können ausgetestet, Stärken und Schwächen definiert und nicht zuletzt sinnvolle Verknüpfungen zu schulischen Themen gezogen werden. 

 

Die fachpraktische Ausbildung an der FOS II im Überblick

Die fachpraktische Ausbildung an der Fachoberschule erfolgt während der 11. Klasse jeweils in vier Blöcken von ca. vier bis fünf Wochen im Wechsel mit dem Unterricht. Sie soll den Schülern einen möglichst umfassenden Einblick in die Berufswelt ermöglichen.

 

Ablauf des Praktikums

Die Einteilung in die Praktikumsstellen erfolgt unter Rücksprache mit den Betreuungslehrkräften der Fachoberschule II. Der Einsatz in von den Schülern selbst gesuchten Praktikumsstellen ist nur nach vorheriger Absprache sowie Prüfung durch die fpA-Betreuer der Schule möglich und gewünscht. Detailliertere Informationen zur Praktikumsverteilung und Stellensuche erhalten die Schülerinnen und Schüler an eigens dafür vorgesehenen Veranstaltungen. 

Zwei fpA- Blöcke absolvieren die Schüler in einem Praktikumsbetrieb. Zum Halbjahr findet ein Wechsel der Stelle statt, um den Schülern einen Einblick in eine weitere Branche zu ermöglichen.

 

Neben der fachpraktischen Tätigkeit in den Praktikumsbetrieben finden zudem während der Praktikumsphase regelmäßige Anleitungstreffen in der Schule statt. An diesen fpA-Nachmittagen finden beispielsweise ein Erfahrungsaustausch zwischen den Schülerinnen und Schülern, Expertenvorträge oder Exkursionen statt. Des Weiteren wird ein vertiefender Unterricht (fp-Vertiefung) entsprechend der Ausbildungsrichtung verpflichtend angeboten:

 

Ausbildungsrichtung fachpraktische Vertiefung
Sozialwesen Musik
Wirtschaft und Verwaltung Wirtschaftsinformatik
Technik Technisches Zeichnen

 

Blockplan im Schuljahr 2019/2020

Block

Dauer

Ferien bzw. schulfreie Tage

Tage

I

12.09 bis 11.10

03.10 Tag der Deutschen Einheit

22

 

II

14.10 bis 15.11

28.10 bis 03.11 Herbstferien

 

20

III

18.11 bis 20.12

20.11 Buß- und Bettag

23.12 bis 05.01.19 Weihnachtsferien

25

 

IV

06.01 bis 14.02

 

 

30

 

 

Halbjahressumme

47

50

V

17.02 - 20.03

24.02 bis 01.03 Frühjahrsferien

20

 

VI

23.03 bis 01.05

06.04 bis 19.04 Osterferien

01.05 Tag der Arbeit

 

20

VII

04.05 bis 19.06

21.05 Christi Himmelfahrt

01.06 bis 14.06 Pfingstferien

25

 

VIII

22.06 bis 22.07

 

 

23

 

 

Halbjahressumme

45

43

 

 

Gesamtsumme

92

93

 

Ferienregelung im Schuljahr 2019/2020

Herbstferien: 28.10 – 03.11
Weihnachtsferien: 23.12 – 05.01
Frühjahrsferien: 24.02 – 01.03
Osterferien: 06.04 – 19.04
Pfingstferien: 01.06 – 14.06

 

Weitere Eindrücke aus der fachpraktischen Ausbildung